Newsletter
Rechnungsprüfung

Mit der Vorlage für die Rechnungsprüfung erhält der Kunde ein Instrument, um innerhalb der Firma eingegangene Rechnungen zu bearbeiten. In der Vorlage gibt es mehrere Felder. Das erste Feld ist dazu da, damit die Rechnung sachlich richtig gezeichnet werden kann. Das macht der Mitarbeiter, der die Bestellung ausgelöst hat. Daneben vermerkt die Buchhaltung dann, ob der Betrag zur Zahlung angewiesen wurde. Das wird er allerdings nur, wenn vorher rechnerisch richtig gezeichnet wird. Ist auf der Rechnung Skonto ausgewiesen, wird auch dieser hier vermerkt. Darunter stehen dann das Datum der Prüfung sowie die Abteilung, an die die Rechnung gerichtet ist.

Die große Tabelle ist in zwei Bereiche mit je zwei Spalten geteilt. Der erste Bereich ist die Kostenart. Hier wird die Artikelbezeichnung eingetragen und auch die Nummer der Kostenart muss vermerkt werden. Daneben ist dann der Bereich Kostenstelle. Damit der Betrag zugeordnet werden kann, werden hier die Bezeichnung der Kostenstelle, deren Nummer und der Gesamtbetrag aufgelistet.


Excel Datei Downloaden