Newsletter
Firmenrechnung

Mit der Excel-Vorlage lässt sich schnell und unkompliziert eine Rechnung erstellen. Die Vorlage enthält alle notwendigen Informationen, die eine rechtlich richtige Rechnung aufweisen muss. In den Kopf der Tabelle wird der Firmenname des eigenen Unternehmens eingetragen. Die Rechnungsnummer darf ebenfalls nicht fehlen, da die Rechnung sonst nicht gültig ist.

Im nächsten Abschnitt sind dann die Daten des Kunden einzufügen. Damit dieser die Rechnung zuordnen kann, wird in einer Zeile der Rechnungsgrund vermerkt. In der vorgefertigten Tabelle erfolgt dann die Berechnung des Rechnungsbetrages.

In der Spalte Beschreibung ist die ausgeführte Tätigkeit einzutragen. Direkt daneben befindet sich die Spalte für die Stundenanzahl, die für die Tätigkeit notwendig war. Der vorher vereinbarte Stundensatz ist die Berechnungsgrundlage. In der letzten Spalte mit der Bezeichnung Betrag rechnet das Formblatt dann die einzelnen Posten aus. Dafür ist eine Formel hinterlegt, die aus der Stundenanzahl und dem Stundensatz den Gesamtbetrag zusammenstellt.

Am Abschluss der Berechnungstabelle wird automatisch die Zwischensumme zusammengefasst. Die Umsatzsteuer ergibt sich dann aus der Multiplikation der Zwischensumme und dem Steuersatz. Auch hierfür ist bereits die Formel hinterlegt. In einer weiteren Spalte ist Platz für die Eintragung von Rabatten oder anderen relevanten Beträgen, die sich auf den Gesamtbetrag auswirken.


Excel Datei Downloaden